Wien, 27. Oktober 2021

Zurich als familienfreundlichster Betrieb Wiens ausgezeichnet

Die Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft (Zurich) erhielt erstmals die Auszeichnung als familienfreundlichstes Unternehmen der Bundeshauptstadt Wien.

Am 19. Oktober fand die Preisverleihung des heurigen Landeswettbewerbs „Taten statt Worte 2021“ statt. Zuvor hatten Wiener Unternehmen die Möglichkeit, sich durch die Beantwortung eines umfangreichen Fragebogens für die Teilnahme zu qualifizieren. Zurich Österreich ging unter allen Bewerbern in der Kategorie „Großbetriebe“ als Sieger hervor.

„Als Zurich Österreich unterstützen wir unsere Mitarbeitenden bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie auf vielfältige Weise. Aus diesem Grund freuen wir uns über diese besondere Auszeichnung sehr“, sagt Mag. Silvia Emrich, Mitglied des Vorstandes von Zurich.

Taten statt Worte: So unterstützt Zurich ihre Familien

Zurich Österreich unterstützt seit Jahren ihre Mitarbeitenden mit einer Reihe von Maßnahmen, um Beruf und Familie in Einklang zu bringen. Dazu zählen beispielsweise moderne Rahmenbedingungen am Arbeitsplatz, die frauen- und familienfreundlich sind und von den Mitarbeitenden selbst mitgestaltet werden. Flexible Arbeitszeitmodelle, unkomplizierte Home-Office-Möglichkeiten und eine Kinderferienbetreuung entlasten die Mitarbeitenden und tragen zu einer größeren Zufriedenheit und Motivation bei. Darüber hinaus bietet Zurich gezielte Hilfe für Familien, um mit den pandemiebedingten Belastungen zurechtzukommen.

Bei einem internen Eltern-Buddy-Programm können sich werdende Eltern mit Müttern und Vätern vertrauensvoll austauschen und auf persönlicher Ebene über Herausforderungen des Alltags sprechen. Mit dieser Initiative fühlen sich Zurich Mitarbeitende bereits in der Zeit vor der Geburt, über die Karenz bis hin zur Rückkehr in die Arbeit auf einer persönlichen Vertrauensbasis gut begleitet.

Reihe an Auszeichnungen für Familienfreundlichkeit setzt sich fort

Bereits im Frühjahr 2021 freute sich das Unternehmen über das equalitA-Gütesiegel für innerbetriebliche Frauenförderung. 2017 war Zurich das erste österreichische Unternehmen, das mit dem internationalen EDGE-Award für die Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsplatz zertifiziert wurde. Das unternehmensinterne Frauennetzwerk „WIN“ (kurz für Women‘s Innovation Network) bietet weitere Angebote zur Weiterentwicklung von Chancen für Frauen, steht aber auch Männern offen. Bei der unternehmensinternen Gleichbehandlungsstelle finden Mitarbeitende vertrauensvolle Unterstützung in Gleichstellungsfragen.

Über den Wiener Landeswettbewerb 2021

Bei den Landeswettbewerben zeichnet jedes Bundesland die engagiertesten Betriebe aus, die sich für die bestmögliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf ihrer Mitarbeitenden einsetzen. Insgesamt gab es Auszeichnungen für die Kategorien „Kleinbetriebe“, „Mittelbetriebe“, „Großbetriebe“, „Öffentlich-rechtliche Unternehmen“ und „Non-Profit-Organisationen“. Zurich Österreich überzeugte die sechsköpfige Jury der Initiative „Taten statt Worte“ des überparteilichen Vereins „Club alpha“ in der Kategorie „über 101 Mitarbeiter:innen“.

Mit der Auszeichnung als familienfreundlichstes Unternehmen Wiens qualifiziert sich Zurich Österreich für den Wettbewerb zum Staatspreis „Familie & Beruf“ im kommenden Jahr. Weitere Informationen zur Auszeichnung finden Sie hier.

Informationen über Zurich Österreich und die Zurich Gruppe

Kontakt für Presseanfragen

Fotos zum Herunterladen

silvia_emrich

Mag. Silvia Emrich

Mitglied des Vorstandes bei Zurich Österreich
FEE_0616

Birgit Danler & Mag. Silvia Emrich

Birgit Danler, Leitung Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mag. Silvia Emrich, Mitglied des Vorstandes bei Zurich Österreich; Quelle: feelimage / Matern