Zurich Versicherung Österreich

Machen Sie Ihr Fahrrad fit für die Sommersaison!

April 2016
Endlich, die Sonne zeigt sich nun länger und intensiver und uns drängt es wieder vermehrt in die Natur. Wie wäre es denn mit einer ausgiebigen Fahrradtour? Aber zuvor checken Sie noch schnell diese 6 Punkte, damit Sie gut unterwegs sind.

Kette

Nach der langen Zeit im Fahrradkeller sollten Sie die Kette mit einer Bürste säubern und anschließend ölen und nachreiben. Mit einem Kettenprüfer aus dem Radhandel (ca. 15 Euro) lässt sie sich auf ihren Verschleiß testen. Wenn sie springt, vom Fachmann tauschen lassen.

Reifen

Die Bereifung auf Risse oder Schnitte überprüfen. Kleine Steinchen oder Glasscherben im Profil entfernen. Lässt sich der Reifen mit dem Daumen mehr als einen Zentimeter eindrücken, dann ab zur nächsten Tankstelle oder mit einer Handpumpe aufpumpen. Der ideale Luftdruckbereich steht meist auf den Reifen.

Schrauben

Vorbau, Sattel, Bremsbefestigung – jede einzelne Schraube muss gut sitzen und gegebenenfalls nachgezogen werden. Aber Achtung: Wer die Schrauben zu fest anzieht, riskiert, dass sie beschädigt werden und erst recht wieder locker sitzen.

Sattel

Die Sitzposition sollte so gewählt sein, dass Sie bei leicht durchgestrecktem Bein mit der Ferse gerade die Pedale berühren können. Den Sattel immer genau in der Waagerechten montieren.

Bremsen und Schaltung

Wegen kleiner Risse in den Zugaußenhüllen muss man diese nicht gleich austauschen. Vorerst mit Klebeband flicken. Vorsicht jedoch bei den Bremsbelägen: Sind die Markierungen bzw. Einkerbungen nicht mehr sichtbar, oder sind die Beläge bereits schräg abgefahren, sollten sie ausgewechselt werden.

Rahmen

Im Idealfall haben Sie Ihr Fahrrad im Herbst gereinigt und sauber in den Keller gestellt. Falls nicht, lösen spezielle Fahrradreiniger Dreck und Rost. Kurz einwirken lassen, mit einem Schwamm den Dreck wegwischen, verwinkelte Teile wie Gangschaltung und Bremsen mit einer alten Zahnbürste reinigen und anschließend das Rad trocknen lassen.

Guter Tipp zum Schluss:

Für die eigene Sicherheit, die Sicherheit anderer VerkehrsteilnehmerInnen und um eventuelle Strafen zu vermeiden: Achten Sie darauf, dass Ihr Fahrrad der Fahrradverordnung entspricht. Also mit 2 voneinander unabhängigen Bremsen, Klingel und entsprechendem Licht (Scheinwerfer vorne, rotes Rücklicht, weißen Rückstrahler vorne, roten Rückstrahler hinten, gelben Rückstrahlern an Pedalen und Speichen) ausgestattet ist.

Die bereitgestellten Informationen wurden sorgfältig recherchiert, für Fehler kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Quellen & Referenzen:
help.gv.at
Fitforfun.de
rp-online.de
tz.de