Zurich Versicherung Österreich
Im Moment ist sie wieder viel diskutiert – die Rettungsgasse. Ist sie sinnvoll oder funktioniert sie sowieso nicht und sollte abgeschafft werden? Man weiß es nicht. Eines ist jedoch sicher: auch in anderen Ländern wird man mit der Bildung einer Rettungsgasse konfrontiert.

Österreich ist nicht das erste Land, in dem die Rettungsgasse eine Rolle spielt. Einige andere europäische Länder sind hier mit gutem Beispiel vorangegangen. Mit Ausnahme von Tschechien sind die Regeln zur Bildung einer Rettungsgasse in Deutschland, Slowenien und der Schweiz jenen von Österreich sehr ähnlich.


Deutschland

Eine Rettungsgasse muss gebildet werden, wenn sich auf einer Richtungsfahrbahn in einem Abschnitt mit mindestens zwei Fahrstreifen ein Stau bildet. Die freie Gasse muss zwischen dem äußerst linken und daneben liegenden Fahrstreifen entstehen, damit die Durchfahrt von Einsatzfahrzeugen gewährleistet ist. Die Verkehrsteilnehmer auf der linken Spur müssen sich also ganz links einordnen, jene auf der rechten Spur ganz rechts. Bei mehrspurigen Fahrbahnen fahren Fahrzeuge auf der linken Spur nach links, alle anderen nach rechts. Die Verwarnungsstrafen bei Nichteinhaltung sind mit 20 Euro im Gegensatz zu Österreich recht niedrig.


Schweiz

Fahrer, die das Ende eines Staus auf einer Richtungsfahrbahn erreichen, betätigen die Warnblinkanlage, um damit nachfolgende Lenker zu warnen. In der Mitte der Fahrbahn muss auch in der Schweiz eine Gasse für Rettungsfahrzeuge frei bleiben. Auf drei- oder mehrspurigen Autobahnen wird die Rettungsgasse zwischen mittlerer und linker Fahrspur gebildet.


Slowenien

Auch in Slowenien gelten dieselben Regeln wie in Österreich: Verkehrsteilnehmer auf der linken Spur müssen also so weit wie möglich nach links, alle anderen so weit wie notwendig nach rechts ausweichen.


Tschechien

Stehen zwei Fahrstreifen zur Verfügung, muss in der Mitte eine freie Gasse mit mindestens drei Metern Breite gebildet werden. Vorsicht ist bei mehreren Spuren geboten: Die Rettungsgasse muss auf Abschnitten mit mehr als zwei Spuren zwischen dem mittleren und dem rechten Fahrstreifen gebildet werden. Fahrzeuge auf der rechten Spur müssen also so weit wie möglich nach rechts, alle anderen so weit wie notwendig nach links ausweichen.

Quelle: ÖAMTC