Zurich Versicherung Österreich

4 Verkehrszeichen zur Pannenstreifen-Freigabe

Juni 2018
In einer Stunde hebt der Urlaubsflieger ab und auf der Autobahn zum Flughafen staut es sich. Die Uhr tickt und die Familie im Auto wird immer nervöser: Werden wir das Flugzeug noch erwischen?

Dieses Szenario sollte bald der Vergangenheit angehören. Zumindest auf dem Weg zum Flughafen Wien-Schwechat. Denn in der 29. Novelle der Straßen-Verkehrsordnung (StVO) werden die rechtlichen Rahmenbedingungen für das Pilotprojekt „Temporäre Pannenstreifenfreigabe“ geschaffen.

Damit soll, vorerst auf der Ost-Autobahn A4 zwischen Simmeringer Haide und Knoten Schwechat, bei erhöhtem Verkehrsaufkommen der Pannenstreifen als zusätzliche Fahrspur zur Verfügung stehen und somit den Verkehr beschleunigen. Zukünftig kann auch auf anderen Autobahn- und Schnellstraßenabschnitten der Pannenstreifen für den Verkehr freigegeben werden.

Die dafür neu geschaffenen Verkehrszeichen sehen wie unten dargestellt aus. Wobei die Anzahl und die Darstellung der Pfeile den tatsächlichen Verhältnissen entsprechen müssen. In den Pfeilen können Hinweise auf Beschränkungen, Verbote oder Gebote enthalten sein. Auf den Zeichen können auch Entfernungsangaben angebracht werden.

Das erste Verkehrszeichen zeigt einen zum Befahren freigegebenen Pannenstreifen an. Das zweite weist darauf hin, dass in 200 Metern der Pannenstreifen befahren werden darf. Nummer drei kündigt das baldige Ende der Pannenstreifen-Befahrung an und Nummer vier zeigt, dass der Pannenstreifen nicht mehr befahren werden darf.

BMVIT hilft weiter

Auf der Webseite des Verkehrsministeriums (BMVIT) gibt es Antworten auf die fünf wichtigsten Fragen zur temporären Pannenstreifen-Freigabe.



So sehen die neuen Verkehrszeichen aus

4 neue Verkehrszeichen

Welches Tempolimit gilt auf dem Teilabschnitt der A4?

Bei freigegebenem Pannenstreifen gilt - wie im Normalzustand - das auf den Überkopfanzeigen je nach Verkehrsdichte geschaltete Tempolimit.

Dürfen Pkw und Lkw jede Fahrspur benützen?

Pkw dürfen jede der drei Spuren auf dem Abschnitt der A4 benützen. Nicht so Lkw: Die ganz linke Spur ist künftig etwas schmäler und nur Pkw vorbehalten, hier gilt dann ein Fahrverbot (wie in Baustellenbereichen) für überbreite Lkw.

Was tun bei Pannen?

Bei Pannen sollten Lenkerinnen und Lenker das Auto nach Möglichkeit in einer der beiden neu errichteten Pannenbuchten abstellen, um den nachfolgenden Verkehr nicht zu behindern. Bei Pannen oder Unfällen wird der Pannenstreifen von der Zentrale Inzersdorf umgehend geschlossen.

Was ist bei der Abfahrt auf die S1 zu beachten?

Ist der Pannenstreifen freigegeben, ist dieser zugleich die Abbiegespur auf die S1. Wer in Richtung Flughafen/Ungarn weiterfährt, benützt die ganz linke oder mittlere Spur, alle anderen ordnen sich rechtzeitig auf dem freigegebenen Pannenstreifen (der ganz rechten Spur) ein - wie es auch auf den Anzeigetafeln am Fahrbahnrand mehr als einen Kilometer vor der Abfahrt auf die S1 (Knoten Schwechat) angezeigt ist.

Wie funktioniert die Rettungsgasse?

Die Rettungsgasse ist bei stockendem Verkehr genauso zu bilden wie auf Autobahnen und Schnellstraßen mit drei Fahrspuren: Die Fahrzeuge auf dem linken Fahrstreifen bleiben ganz links, die Fahrzeuge auf dem mittleren Fahrstreifen und auf dem Pannenstreifen (also der dritten Spur) ordnen sich rechts ein. Einsatzfahrzeuge benutzen die freie Gasse zwischen der ersten und der zweiten Kolonne.

Disclaimer und Quellenangabe

Der Artikel auf dieser Seite ist unserem Newsletter entnommen. Bitte beachten Sie die entsprechende Datumsangabe. Die enthaltenen Informationen sind unter Umständen nicht mehr korrekt. Die Inhalte stammen von folgenden Seiten: BMVIT, Die Presse, Fahrschule Fürböck.



Weitere Themen unseres Newsletters: