Zurich Versicherung Österreich

Vollkasko versus Teilkasko

September 2017
Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist – wie schon der Name sagt – Pflicht. Sie kommt für Schäden von Dritten auf, wenn Sie einen Unfall verursachen – z. B. beim Ausparken ein Verkehrszeichen beschädigen, den Bremsweg unterschätzen und einen Blechschaden verursachen, einen Fußgänger verletzen usw.

Aufgepasst!

Die Ansprüche von Dritten sind gedeckt, nicht aber die Schäden an Ihrem eigenen Fahrzeug. Ist Ihr Auto schon in die Jahre gekommen und nicht mehr viel wert, ist das zwar ärgerlich, wird aber wahrscheinlich kein großes Loch in Ihre Finanzen reißen. Anders sieht es aus, wenn Ihr fahrbarer Untersatz ganz oder relativ neu ist – sich also in dem Stadium befindet, in dem jeder Kratzer noch so richtig schmerzt und auch Wertverlust bedeutet. Da bewahrt eine Kasko-Versicherung vor gröberem finanziellem Aderlass, denn diese deckt auch Schäden am eigenen Auto.

Ein paar Beispiele für Situationen, in denen eine Kasko-Versicherung greift

  • Ein Scheinwerferglas ist durch Steinschlag zu Bruch gegangen
  • Sie sind in ein Gewitter geraten und Hagel hat Dellen im Blech hinterlassen
  • Ein Marder hat sich im Auto eingenistet und ein Kabel durchgebissen
  • Durch einen Sturm ist ein dicker Ast auf Ihr geparktes Auto gefallen und hat dieses beschädigt

Vollkasko-Versicherung vs. Teilkasko-Versicherung

Je nach Ihren Anforderungen (und Ihrer Brieftasche) können Sie zwischen verschiedenen Kasko-Versicherungen wählen: Vollkasko, Teilkasko mit Parkschaden und Teilkasko ohne Parkschaden. Das wichtigste Unterscheidungsmerkmal: Bei der Vollkasko-Versicherung ist auch Unfall (Kollision) inbegriffen, was bei der Teilkasko-Versicherung nicht der Fall ist. Bei der Teilkasko-Versicherung können Sie entscheiden, ob Parkschäden und Vandalismus eingeschlossen werden sollen oder nicht.

Flexibles Baukastensystem

Damit die gewählte Variante genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist, haben wir mit einem Bausteinsystem dafür gesorgt, dass Sie selbst entscheiden können, wogegen Sie sich versichern lassen möchten – und auch nur dafür bezahlen. Mögliche Bausteine bei der Kasko-Versicherung sind z. B. die Versicherung gegen grobe Fahrlässigkeit, verbesserte Leistung bei Totalschaden oder die Versicherung von elektronischen Geräten (wenn Sie häufig mit einem Firmennotebook unterwegs sind oder ein teures Smartphone oder Navi absichern möchten).

Versichern und sparen

Wussten Sie, das Zurich Umweltschutz am Herzen liegt? So gibt es Rabatte für alle, die umweltschonende Autos mit niedrigem CO2-Ausstoß fahren bzw. deren Autos einen Gas-, Hybrid- oder Elektroantrieb haben. Sie besitzen eine Jahreskarte für öffentliche Verkehrsmittel? Auch das ist uns 3% Prämiennachlass wert. Wenn Sie nur wenig fahren (unter 7.000 km pro Jahr), profitieren Sie ebenfalls von speziellen Prämienvorteilen. Auch der Selbstbehalt ist ein möglicher Hebel, um Geld zu sparen. Wenn Sie die Reparatur in einer unserer Partnerwerkstätten durchführen lassen oder Glasschäden bei Carglass reparieren lassen, reduziert sich Ihr Selbstbehalt.

Übrigens … falls Ihr wohlverdienter Urlaub noch vor Ihnen liegt

Wussten Sie, dass im Rahmen der Autohaftpflichtversicherung von Zurich auch Mietautos, die im europäischen Ausland gemietet werden, geschützt sind und die „große“ Grüne Versicherungskarte gratis ist? Optional können Sie sich auch für unverschuldete Unfälle im EU-Ausland absichern lassen. Im Fall des Falles sparen Sie sich Ärger mit ausländischen Unfallgegnern.

Disclaimer und Quellenangabe

Der Artikel auf dieser Seite ist unserem Newsletter entnommen. Bitte beachten Sie die entsprechende Datumsangabe. Die enthaltenen Informationen sind unter Umständen nicht mehr korrekt.



Weitere Themen unseres Newsletters: