Zurich Versicherung Österreich
Wenn Sie im Winter im Blindflug unterwegs sind, kann das zweierlei Ursachen haben: beschlagene Autoscheiben und/oder Nebel. So manche, die sich bei Letzterem an den Rücklichtern des Vorderautos orientiert haben, standen schließlich vor einer fremden Garage. Da ist es besser, Sie halten sich an unsere Tipps für mehr Klarheit.

Beschlagene Autoscheiben

Besonders im Herbst und Winter neigen Autoscheiben dazu zu beschlagen, da es generell nässer und kälter ist. Die feuchte Luft im Auto (z.B. Atemluft der Insassen, nasse Kleidung) kondensiert an der kühlen Verglasung. Auch kleinere Defekte können dazu führen, dass das Klima im Auto etwas humider wird, z.B. wenn Kühlwasser in den Innenraum sickert oder der Innenraumfilter der Klimaanlage verschmutzt ist.


So bleiben die Scheiben klar

  • Stellen Sie den Umluftschalter auf Außenluft.
  • Stellen Sie Luftentfeuchter auf, deren Granulat entzieht der Luft die Nässe. Alternativ könnten Sie es auch mit einer Schüssel Salz probieren.
  • Legen Sie nachts Zeitungen in Ihren PKW. Diese saugen überschüssige Feuchtigkeit auf. Danach sollten sie natürlich wieder entfernt werden.
  • Reinigen Sie die Innenscheiben regelmäßig, auf dreckigen schlägt sich die Feuchtigkeit eher nieder.
  • Zusätzlich kann ein Antibeschlagtuch, mit dem Sie die Scheibe abreiben, helfen (oder das Hausmittel: ein weiches Tuch mit Spülmittel).

Zu spät, Scheiben schon beschlagen?

  • Richten Sie das Gebläse der Klimaanlage auf die Frontscheibe.
  • Trocknen Sie die Scheibe mit einem Tuch, das immer griffbereit in Ihrer Nähe liegen sollte.


Nebel

So verhindern Sie Zusammenstöße mit Autos vor Ihnen und Unfälle aufgrund zu hoher Geschwindigkeit bei Nebel:

  • Reduzieren Sie schon vor einer Nebelbank die Geschwindigkeit.
  • Schalten Sie rechtzeitig die Scheibenwischer ein.
  • Schalten Sie das Radio aus und konzentrieren Sie sich nur aufs Fahren.
  • Halten Sie Abstand (auch wenn Sie Angst haben, sonst die Orientierung bzw. das vorausfahrende Fahrzeug zu verlieren) und fahren Sie bremsbereit.
  • Schalten Sie das Abblendlicht ein. Fernlicht wird nämlich vom Nebel reflektiert und blendet Sie.
  • Schalten Sie Nebelscheinwerfer und Schlussleuchten ein (allerdings nicht bei Kolonnenverkehr, da Sie sonst die anderen Autofahrer blenden).
  • Beachten Sie die Nebelpunkte auf der Autobahn:
    • Sie sehen nur mehr 2 Nebelpunkte: 60km/h
    • Sie sehen nur mehr einen Nebelpunkt: 40km/h
    • Bei gefrierendem Nebel ist dann eine noch geringere Geschwindigkeit angesagt.
  • Halten Sie sich an den rechten Fahrbahnrand und überholen Sie nicht.
  • Vergessen Sie nicht, dass bei einer solchen Witterung Radfahrer und Fußgänger besonders schlecht zu sehen sind.


Weitere Informationen rund ums Autofahren im Winter