Zurich Versicherung Österreich

City-Trip Budapest: Tipps aus der Zurich Redaktion

Oktober 2018

Eine der wohl schönsten Städte, die in nur wenigen Stunden von Ostösterreich aus erreicht werden können, ist definitiv Budapest. Da sich unsere Kollegin Kristin relativ oft in der ungarischen Hauptstadt befindet, gibt sie uns ein paar Tipps:


Donau-Rundfahrt

Viele Sehenswürdigkeiten wurden entlang der Donau gebaut. Deshalb lässt sich Budapest - wie ich finde - wunderbar mit dem Schiff erkunden. Am besten eine Donau-Rundfahrt mit einer der zahlreichen Anbieter machen. Hierbei lässt sich einiges über die interessante Geschichte erfahren und man sieht auch viele der berühmten Brücken. Es werden sowohl Tages- als auch Nachtfahrten angeboten – beide haben ihren Reiz.

Parlamentsgebäude

Obwohl ich kein großer Kulturfreund bin, ist eine spannende Führung durch das Parlamentsgebäude ein Muss. Dieses zählt zu den prächtigsten in Europa und ist das größte Gebäude des Landes.

Abriss-Bars

Ein weiteres Highlight sind für mich die Abriss-Bars, die in Budapest wie die Schwammerl aus dem Boden sprießen. Das sind Lokale, die eigentlich zum Abriss gedacht waren, aber sehr urig aufgepeppt wurden. Genießen Sie in einer dieser Bars einen Drink und sehen Sie sich um. Sie werden erstaunt sein, was Sie alles entdecken. „Szimpla Kert“ ist wahrscheinlich die bekannteste Abriss-Bar.

Margareteninsel

Vor allem Blumenliebhaber kommen mit einem Ausflug zur „Margareteninsel“ voll auf ihre Rechnung. Wer glaubt, die Insel sei weit entfernt, der irrt. Denn sie befindet sich im Zentrum von Budapest inmitten der Donau. Schlendern Sie über die malerischen Wege und vergessen Sie den Alltag.

Große Markthalle

Darüber hinaus ist die große Markthalle in Budapest sehr sehenswert. Hier unbedingt einen Lángos mit Sauerrahm und Käse essen. Dazu passt auch herrlich ein „sör“, also ein Bier. Aber Vorsicht für alle, die Budapest mit dem Auto erkunden: In Ungarn gilt die 0,0 Promillegrenze!

Achtung, falls Sie mit dem Auto unterwegs sind

Neben der 0,0 Promillegrenze sollten Sie unbedingt Tempoüberschreitungen vermeiden. Diese werden mit sehr hohen Strafen geahndet. Auf Landstraßen gilt ein Tempolimit von 90 km/h.



Wir hoffen, Sie sind mit unseren Tipps auf den Geschmack gekommen und besuchen schon bald die wunderschöne Stadt.


Weitere Themen unseres Newsletters: