Welche Hausmittel helfen bei Sonnenbrand?

August 2019
Es ist glühend heiß, die Sonne prallt herab und unsere Haut schreit laut nach Hilfe. Überall juckt und brennt es und am liebsten möchte man die kalte Dusche nie wieder verlassen. So ein Sonnenbrand kann ganz schön quälend und schmerzvoll sein. Deshalb haben wir hier die effektivsten Hausmittel für Sie zusammengetragen, mit denen Sie Ihrer Haut die notwendige Pflege und Feuchtigkeit spenden können.

Aloe Vera
Diese Heilpflanze steckt voller Vitamine und Mineralstoffe, die die Wundheilung bei einem Sonnenbrand fördern. Sie wirkt entzündungshemmend, spendet Feuchtigkeit und trägt somit zu einer schnelleren Regeneration bei. Wenn Sie zuhause eine Aloe-Vera-Pflanze haben, schneiden Sie am besten ein Blatt ab, drücken den Saft heraus und geben ihn direkt auf die betroffenen Stellen. Sie können aber auch in der Apotheke oder im Drogeriemarkt ein fertiges Gel kaufen, das genauso wirksam ist.

Kokosöl
Das pflegende Öl ist ein hervorragendes Mittel nach dem Sonnenbrand. Es unterstützt die Selbstheilungskräfte des Körpers, lindert Schmerzen und macht die Haut geschmeidig. Cremen Sie die Haut mit dem Öl ein und lassen sie es einziehen.

Eichenrinde
Ein Sud aus Eichenrinde soll einem Sonnenbrand gut entgegenwirken und wird als echter Geheimtipp gesehen. Geben Sie zwei Esslöffel davon in 250 ml Wasser, lassen Sie den Sud eine Viertelstunde kochen, gießen Sie ihn anschließend durch ein Sieb in eine Schüssel und warten Sie, bis er abgekühlt ist. Danach können Sie ihn in eine Sprühflasche füllen und mit Wasser verdünnen. Fertig!

Heilerde
Sie versorgt die Haut mit wichtigen Mineralien und wirkt beruhigend und kühlend. Daraus können Sie mit Wasser zusammen einen Brei anrühren und diesen dünn auf die bevorzugten Stellen auftragen. Sobald die Heilerde eingetrocknet ist, einfach mit kühlem Wasser abspülen.

Arnika
Die natürliche Heilpflanze wirkt kühlend, entzündungshemmend und antiseptisch. Bei einem starken Sonnenbrand sollte sie als Lotion oder Gel mehrmals täglich aufgetragen und einmassiert werden.

Kartoffel- oder Gurkenscheiben
Beide unterstützen die Haut dabei, Hitze zu entziehen und die Heilung zu fördern. Legen Sie am besten Gurken- oder Kartoffelscheiben auf den Sonnenbrand und lassen Sie sie für 20 Minuten einziehen. Aus der Kartoffel können Sie auch eine Paste herstellen, sie im Mixer pürieren und anschließend auftragen.

Quellen:
https://www.rpr1.de/magazin/leben-alltag/diese-hausmittel-helfen-bei-sonnenbrand
https://www.apotheke.blog/sonnenbrand-hausmittel/