Zurich Versicherung Österreich

Hier können Sie Fotos unbekümmert mit Freunden & Familie gratis teilen

November 2017
Sie sind aus dem Urlaub zurück und möchten nun Ihre tollen digitalen Bilder herzeigen? Sie haben geheiratet und die Hochzeitsfotos soll auch die Tante in Australien bewundern können? Oder wurden Sie beim letzten Klassentreffen dazu auserkoren, ein paar Erinnerungsfotos mit dem Smartphone zu knipsen? Egal was Ihre Beweggründe sind, Sie sind auf der Suche nach einer Fotoplattform. Wir haben uns für Sie umgesehen.

Instagram

Das kostenlose Foto-Portal von Facebook ist besonders bei Smartphone-Besitzern beliebt und hat über 300 Millionen Nutzer. Instagram ist eine Plattform für Hobbyfotografen, die ihre Schnappschüsse untereinander austauschen möchten. Die Fotos werden allesamt mit Handykameras gemacht, es fehlt die Möglichkeit, auch Bilder von klassischen Kameras hochzuladen.

Dropbox

Aktuell vertrauen über 400 Millionen Nutzer dem US-amerikanischen Dienst. Die hochgeladenen Fotos können in verschiedenen Ordnern abgespeichert werden. Sie senden dann den Personen, die an Ihren Fotos interessiert sind, einen Link zu den entsprechenden Ordnern. Der Empfänger kann daraufhin ohne Anmeldung bei Dropbox die Bilder anschauen und herunterladen. Standardmäßig stehen jedem Benutzer bei der Erstanmeldung zwei Gigabyte Online-Speicher zur Verfügung.

Flickr

Flickr zählt zu den ältesten Plattformen, auf denen Fotos geteilt werden können. Bei diesem Klassiker können Gruppen gegründet werden. Der Bilderdienst bietet seinen Nutzern sogar in der Gratisversion einen Terabyte Speicherplatz, daher können Bilder auch in hoher Auflösung geteilt werden. Flickr ermöglicht die Weitergabe der Bilder in soziale Netzwerke wie Facebook.

Picasa

Nachdem man die Software heruntergeladen und sich bei Google registriert hat, kann man Bilder per Mausklick in virtuelle Webalben laden und den Link an Freunde verschicken. Standardmäßig hat jeder Nutzer rund ein Gigabyte Onlinespeicher zur Verfügung, gegen Aufpreis lässt sich der Platz erweitern.

Amazon Cloud Drive

Zugangsvoraussetzung ist ein Amazon-Konto. In den standardmäßig fünf Gigabyte großen Speicher lassen sich Fotos, Dokumente etc. laden. Anschließend kann man diese per Link teilen und in sozialen Netzwerken posten. Dieser Dienst ist nicht nur Fotosharing-Plattform, sondern quasi Online-Festplatte. Daher kann der Anwender mittels App auf Smartphone oder Tablet von überall darauf zugreifen.

Dawawas

Auf dieser Fotoplattform können Sie ein Album (z. B. Hochzeit, Geburtstagsparty) anlegen und sofort Fotos per Drag & Drop hochladen. Per E-Mail oder SMS eingeladene Bekannte und Verwandte können sich die Fotos ansehen und selbst weitere Fotos hinzufügen, sodass alle Bilder an einem Ort gespeichert sind und das Online-Fotoalbum immer umfangreicher wird. Die Server stehen in Deutschland und die Verwertungs- und Nutzungsrechte bleiben bei den Hochladern.

Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste

Zum Abschluss ein Tipp zum Teilen von Fotos: Das Internet vergisst nichts und hundertprozentige Datensicherheit gibt es nirgends. Laden Sie daher keine Bilder hoch, bei denen es Ihnen sehr unangenehm oder peinlich wäre, wenn diese in falsche Hände gerieten.

Disclaimer und Quellenangabe

Der Artikel auf dieser Seite ist unserem Newsletter entnommen. Bitte beachten Sie die entsprechende Datumsangabe. Die enthaltenen Informationen sind unter Umständen nicht mehr korrekt. Die Inhalte stammen von folgenden Seiten: praxistipps.chip.de, ratgeber-fotografie.de, wiwo.de, focus.de.

Weitere Themen unseres Newsletters: