Zurich Versicherung Österreich

Pflanzen selber vermehren

Juni 2016
Schon bald wachsen bei Ihnen zu Hause eine Ananasstaude, Erdäpfel, Knoblauch und vieles mehr:

Ananas

Wenn Sie eine mittelreife Ananas zu Hause haben (d.h. Blätter sind frisch grün und das Fruchtfleisch noch nicht matschig) können Sie folgenden Versuch wagen: Schneiden Sie ca. ¾ der Ananas ab – diesen Teil dürfen Sie genießen! Mit dem Rest können Sie eine neue Ananas-Frucht züchten, allerdings mit viel Geduld, denn: Bis zur nächsten Frucht kann bis zu vier Jahre dauern! Die genaue Anleitung finden Sie bei mein-schoener-garten.de.

Basilikum

Sie haben sich im Geschäft einen Topf mit Basilikum gekauft? Dann schneiden Sie ein etwa 10 Zentimeter langes Stück der Pflanze ab. Dieses Stück kommt in ein Wasserglas an einem – Sie vermuten es wahrscheinlich schon – sonnigen Ort. Schon bald bilden sich Wurzeln. Sobald das geschehen ist, können Sie die Pflanze in einen Topf mit Erde übersiedeln.

Knoblauch

Wenn aus der Knoblauchzehe ein grüner Keim wächst, landet das Gemüse meist in der Biotonne. In Zukunft pflanzen Sie diese Zehe einfach in einem Topf ein und lassen sie wachsen. Sobald der Knoblauch Blüten bildet, sollten Sie diese abschneiden, damit die ganze Kraft der Pflanze der Knolle zur Verfügung steht. Das Grüne vom Knoblauch ist übrigens essbar!

Frühlingszwiebeln

Die Wurzel (den weißen Teil) in ein Glas Wasser legen und an einem sonnigen Ort aufstellen. Nach ein paar Tagen müssten Sie schon sehen, dass hier etwas sprießt! Und nach ein paar Wochen können Sie frisch nachgewachsene Zwiebeln ernten.

Ingwer

Beim Ingwer geht das Fortpflanzen ganz einfach. Geben Sie ein Stück der Wurzel in einen Topf mit Erde. Gießen Sie ihn nicht zu viel – schon bald können Sie die Wurzel ernten.

Minze

Dieses Kraut vermehrt sich fast von selbst. Einen Teil der Pflanze abschneiden, in einen Topf mit Erde einpflanzen, gießen. Das ist das ganze Geheimnis. Die Blätter sollten Sie allerdings verwenden, bevor die Pflanze blüht.

Erdäpfel

Wenn Erdäpfel Keime bilden: Ab damit in den Garten oder in einen Kübel mit Erde! Bitte gießen Sie die Pflanze reichlich, sobald sie Blüten bildet. Wenn die Pflanzen vertrocknet sind, können Sie die Erdäpfel ernten.

Tomaten, Paprika, Bohnen ...

Eigenen Gemüsesamen herzustellen ist nicht schwer. Besonders gut gelingt die Vermehrung mit Tomaten oder Gartenbohnen. Die Samen ein bis zwei Tage bei Zimmerwärme stehen lassen um die keimhemmende Schicht abzubauen, in einem Teesieb mit Wasser spülen, danach trocknen.

Weitere Themen unseres Newsletters