Nie wieder putzen?

April 2018
Leise schwebt R2-D2 über den Küchenboden und saugt die runtergefallenen Brösel auf, während er mit seinen Roboterarmen den Staub vom Küchenboard wischt. Klingt doch gut, oder?

Zugegeben, meine Star Wars-Kenntnisse reichen nicht aus, um beurteilen zu können, ob R2-D2 das tatsächlich könnte, aber schön wäre es allemal, wenn der Frühjahrsputz, oder am besten jede Reinigungstätigkeit, automatisch passierte. Leider können wir Ihnen keinen Roboter vorbeischicken. Hätten wir einen, würde er sicherlich von den Zurich Mitarbeitenden in Beschlag genommen werden. ;) Aber es gibt einige Gadgets - die Ihnen die Arbeit erleichtern.

Saugroboter sind sicherlich die bekanntesten Helferlein und auch am ehesten gebräuchlich. Einige Modelle haben wir in der letzten Ausgabe bereits ausführlich vorgestellt, aber kennen Sie auch Wischroboter? Mit Hilfe von Reinigungstüchern und etwas Wasser befreien sie automatisch Ihre Hartböden von Schmutz und Flecken. Fliesen, Kacheln, Steinfußböden und sogar gegen Feuchtigkeit versiegeltes Laminat glänzen danach wieder wie neu!

Sie liegen bequem auf der Couch, haben das Handy in der Hand und steuern per App den Fensterputzroboter. Klingt zu futuristisch? Nein, das ist bereits Realität. Bevor Sie sich nun einen Fensterputzroboter zulegen, bedenken Sie bitte, dass Sie trotzdem zuerst die Scheibe mit Reinigungsmittel einsprühen, den Fensterputzroboter mit einem Seil vorm Abstürzen sichern, alle paar Minuten zum nächsten Fenster bringen und das Reinigungspad hin und wieder manuell tauschen müssen. Dafür können die meisten Fensterputzroboter auch Spiegel, Fliesen und fast alle anderen glatten Flächen reinigen.

Von ca. EUR 419 bis 4.599 reicht die Preisspanne bei Rasenmährobotern. Dafür verrichten sie auch bei Regen ihren Dienst, düngen Ihren Rasen dank des Mulchsystems und bewältigen Steigungen von bis zu 50%, die beim normalen Rasenmähen für Schweißperlen auf der Stirn sogen würden. Je nach der Größe Ihres Gartens und abhängig von Ihrem Freizeitverhalten (Liegestuhl vs „Walking-Einheit“ mit Rasenmäher) kann eine Anschaffung verlockend sein.

Sommer, Sonne, Pool! Damit die Freude an der Abkühlung nicht durch Algenränder oder Schmutz getrübt wird, empfiehlt sich – zumindest für größere Pools – ein automatischer Pool Saugroboter. Er gleitet am Poolboden und sogar an den Poolwänden entlang und sorgt mit seinen Raupenbändern für Reinheit. Auch unter der Rollabdeckung saugt, filtert, bürstet und reinigt der Poolsauger jedes Schwimmbecken vollautomatisch.

Die selbstprogrammierende Software der Poolroboter errechnet automatisch die Größe sowie die Form Ihres Schwimmbeckens. Ein feiner Filtersack oder eine Kartusche innerhalb des Roboters sammelt von Blättern bis hin zu feinsten Schwebeteilchen alle Fremdstoffe auf.

Was gehört zu einem perfekten Sommerwochenende dazu? Richtig, eine gemütliche Grillerei mit Freunden. Noch mehr Spaß macht die ganze Sache, wenn man nach dem Grillen bequem im Liegestuhl liegt und der Grillreinigungsroboter sich ums Saubermachen kümmert.

Einfach nach dem Grillen auf den verschmutzten, verkohlten Rost setzen und die Reinigung geht per Knopfdruck los. Mit robusten und rotierenden Bürsten reinigt der Roboter Gas-, Elektro- oder Holzkohlegrills. Plötzlich werden sich all Ihre Freunde um den Griller scharren und staunend zusehen, statt wie bisher unauffällig von der Bildfläche zu verschwinden. Das macht nicht nur das Grillen selbst, sondern auch die Reinigung zum Vergnügen!

Wie sieht es denn mit dem Versicherungsschutz von diesen technischen Geräten aus? Solange sich die versicherten Gegenstände im Haus, auf dem Dachboden, im Keller, in Gartenhütten, in der Garage oder im Freien am versicherten Grundstück befinden, sind diese gegen die üblichen Gefahren wie Feuer und Sturm durch die Eigenheimversicherung mitversichert. Bis zu einer Versicherungssumme von EUR 1.500 sind Roboter gegen einfachen Diebstahl versichert, wenn die oben genannten Räumlichkeiten auch versperrt sind.

Rasenmähroboter und Swimmingpoolroboter sind auch im Freien gegen einfachen Diebstahl bis EUR 1.500 mitversichert. Geht es um Schäden, die aufgrund Bedienungsfehlern, Ungeschicklichkeit etc. passieren, dann können einige Sachen davon mittels einer Elektronik- bzw. Haustechnikversicherung geschützt werden. Die Eigenheimversicherung kombiniert man am besten mit unserer erst kürzlich von der AK Oberösterreich ausgezeichneten Haushaltsversicherung.

Disclaimer und Quellenangabe

Der Artikel auf dieser Seite ist unserem Newsletter entnommen. Bitte beachten Sie die entsprechende Datumsangabe. Die enthaltenen Informationen sind unter Umständen nicht mehr korrekt. Die Inhalte stammen von folgenden Seiten: https://putzroboter-test.com, https://www.haushalts-robotic.de, http://www.poolsauger-test.de, https://10toptest.de/vergleich/beste-poolsauger, https://www.myrobotcenter.de/.



Weitere Themen unseres Newsletters: