Zurich Versicherung Österreich
Die winzigen Fliegen sind nicht nur lästig, sie übertragen auch Krankheitskeime und Fäulniserreger. Die Weibchen legen bis zu 400 Eier - am liebsten auf Obst. Die Larven verpuppen sich dann auf den Früchten. So transportiert man die Plagegeister direkt vom Supermarkt oder Garten in die Wohnung.

Befall vorbeugen

Waschen Sie Obst immer nach dem Kauf mit lauwarmem Wasser ab (das entfernt eventuell vorhandene Eier). Generell sollten Sie Lebensmittel und Speisereste immer verschlossen aufbewahren oder zumindest abdecken. Obst, das schon etwas faulig wird, sollten Sie sofort entsorgen. Darüber hinaus hilft es, den Biomüll stets zeitnah nach draußen zu bringen.



Fruchtfliegen giftfrei bekämpfen

Wenn das Ungeziefer schon da ist: Sämtliche Lebensmittel, die mit Fruchtfliegen in Berührung kamen, müssen entsorgt werden. Für die Bekämpfung benötigen Sie kein teures Gift aus dem Baumarkt, es gibt glücklicherweise ein effektives Hausmittel. Mischen Sie in einer Schüssel Apfelessig, Wasser und etwas Spülmittel. Das lockt die Fruchtfliegen an, die anschließend in der Flüssigkeit ertrinken. Weiters können Sie den Staubsauger einsetzen und einen Großteil der Tierchen einfach absaugen.