Zurich Versicherung Österreich

Einbruchschutz im Sommer

Juli 2016
Einbrüche passieren meist dann, wenn keiner daheim ist. Mechanische und elektronische Sicherungsmaßnahmen sowie Nachbarschaftshilfe bieten guten Schutz für Haus und Heim. Zusammen mit ABUS haben wir die besten Anti-Einbruch-Tipps gesammelt.

Länger abwesend?

Achten Sie darauf, Ihre Abwesenheit nicht zu offensichtlich zu machen und bitten Sie z.B. Ihre Nachbarn, den Postkasten regelmäßig zu leeren. Vielleicht sind sie auch so nett und mähen Ihren Rasen, gießen die Pflanzen, öffnen die Rollos tagsüber oder lüften ab und zu. Wer auf Nachbarschaftshilfe nicht angewiesen sein möchte, kann sich bei der Post auch ein Urlaubsfach einrichten lassen oder z.B. einen Housesitter engagieren!

Nur kurz weg?

Auch wenn Sie nur für fünf Minuten den Müll hinunterbringen, kurz in den Garten gehen oder in der Garage basteln: immer zusperren! Die beste Sicherheitstür bringt nichts, wenn sie offen ist. Schließen Sie auch die Fenster, denn für einen Einbrecher ist ein gekipptes Fenster kein Hindernis. Noch sicherer wird’s, wenn Sie sich für mechanische Absicherungen entscheiden. Zurich KundInnen profitieren noch bis Ende September von 20% bei ABUS.

Gaunerzinken?

Wenn Sie solche oder ähnliche Symbole an Ihrer Hausmauer, Ihrem Zaun oder Briefkasten finden, sollten Sie diese schnellstmöglich entfernen. Dabei handelt es sich um Geheimzeichen, die von Einbrechern hinterlassen werden, um Kollegen zu warnen oder ihnen Tipps zu geben.

Gaunerzinken

Tipp: Alarmanlage

Eine Funk-Alarmanlage kann jederzeit nachträglich eingebaut werden, und das sauber und kabellos. Lassen Sie sich von ABUS individuell beraten und sichern Sie sich 20% Rabatt für Zurich KundInnen. Das gilt sowohl für Alarmanlagen als auch für mechanische Absicherungen für Türen und Fenster.

Jetzt informieren


Weitere Themen unseres Newsletters: