Zurich Versicherung Österreich
Sie werden vom Fernweh gepackt, haben aber ein mulmiges Gefühl Haus, Wohnung, Hund, Katze, Hamster und Co zurückzulassen? Eine leere Wohnung lädt Einbrecher geradezu ein. Mit unseren Tipps läuft zu Hause alles glatt, während Sie im Urlaub entspannen.
  • Sichern Sie alle Türen, Fenster und Rollläden.

  • Besprechen Sie Ihren Anrufbeantworter mit einem neutralen Text, oder wollen Sie jedem Anrufer mitteilen, dass die Wohnung leer und einbruchsbereit ist?

  • Zeitungen und andere regelmäßige Lieferungen sollten Sie abbestellen. Häufig besteht die Möglichkeit, sich die Zeitung an den Urlaubsort (zumindest innerhalb Österreichs) nachliefern zu lassen.

  • Hinterlassen Sie Ihre Urlaubsadresse, Telefonnummer und Zweitschlüssel bei einer Vertrauensperson. Geben Sie Ihr auch alle wichtigen Versicherungsdaten, damit Sie die Haushaltsversicherung kontaktieren kann, falls ein Notfall eintritt.

  • Deponieren Sie Wertsachen sicher, z.B. in einem Bankschließfach oder bei einem Safe-Anbieter.

  • Schalten Sie alle Elektrogeräte sowie Gas, Wasser und Heizung aus. Leeren Sie den Kühlschrank und entsorgen Sie den Müll.

  • Erledigen Sie fällige Rechnungen, sonst flattern während des Urlaubs lauter Mahnungen ins Haus.

  • Schließen Sie noch schnell eine Haushaltsversicherung ab, sonst kann Sie ein Einbruch teuer zu stehen kommen.

  • Bitten Sie einen Nachbar darum, Ihren Briefkasten regelmäßig zu leeren. Alternativ können Sie bei der Post ein Urlaubsfach mieten. Eine Woche kostet Sie lediglich EUR 9,90. Der Vorteil: Sie versäumen keine Fristen, da Sendungen von Gerichten und Verwaltungsbehörden an den Absender retourniert werden.

  • Bringen Sie an Ihrer Wohnungstür einen Sticker mit der Aufschrift "Bitte keine unadressierte Werbung" an, so schützen Sie sich vor Reklame.

  • Lassen Sie Ihre Pflanzen nicht verdursten und gießen Sie Ihre Blumen vor der Abreise. Wenn Sie Ihrem Nachbarn ein Mitbringsel aus dem Urlaub versprechen, übernimmt er zusätzlich zum Briefkasten sicher auch noch die Arbeit mit der Gießkanne.

  • Das Haustier kommt mit? Erkundigen Sie sich beim Tierarzt, welche Vorbereitungen (z.B. Impfungen, Entwurmung) zu treffen sind und informieren Sie sich über Einreisebestimmungen, die von Land zu Land verschieden sind.

  • Bello und Minka bleiben zu Hause? Am wohlsten fühlen sie sich natürlich in ihrer gewohnten Umgebung, zusammen mit Menschen, die sie kennen. Bitten Sie Ihren Familien- oder Freundeskreis um Hilfe. Falls das nicht geht, kennt Ihr Tierarzt sicher eine gut geführte Tierpension.

  • Sie möchten Ihre Freunde nicht belasten? Housesitter kümmern sich während Ihres Urlaubs um Ihre Wohnung, Ihr Haus oder auch um Ihr Haustier. Falls gewünscht, erledigen sie auch die Versicherungsbetreuung. Sie haben die Wahl zwischen professionellen Anbietern wie WHU, full house oder Viennacare und Privatpersonen, die sich eine Kleinigkeit dazuverdienen wollen und ihre Dienste über Inserate anbieten.


Weitere Informationen rund um Einbrüche