Zurich Versicherung Österreich
Ostern naht mit schnellen Schritten. Noch schneller ist unsere Deko-Idee fertig:

Was Sie brauchen

Material für den Osterkranz

Wir haben dafür einen Kranz aus Styropor verwendet, aber es kann auch einfach ein gebogener Draht (z.B. ein alter Kleiderhaken) sein. Dann brauchen Sie noch eine Kordel, ein paar hübsche Bänder und eine Schere.

Aufhängevorrichtung

Aufhängevorrichtung

Das ist ganz einfach: Mit der Kordel eine Schlaufe machen, um den Kranz herumwickeln und einen Knoten machen. Keine Hexerei.

Aufmascherln

Maschen befestigen

Jetzt kommen die Maschen dran: Die Länge der Bänder kommt auf Ihren Kranz an, das müssen Sie bei der ersten Masche einfach ausprobieren. Legen Sie das Band mittig unter den Kranz und binden Sie dann oben eine Masche, so als würden Sie Ihre Schuhbänder zubinden. Und das mit so vielen Maschen, bis der Kranz voll ist.

Verzieren und aufhängen

Fertiger Osterkranz

Zum Schluss können Sie den Kranz noch nach Belieben verzieren. Wir haben uns z.B. für Schmetterlinge entschieden, damit er auch noch nach Ostern hängen bleiben kann.

Weitere DIY-Ideen für Ostern