Zurich Versicherung Österreich
Haben Sie bei diesem Titel auch kurz daran gedacht, nie mehr den Staubsauger einzuschalten? Da müssen wir Sie leider enttäuschen, das Saubermachen können Sie sich leider nicht sparen. Allerdings können Sie das Staubsaugen so optimieren, dass es weniger Strom kostet, besser duftet und das Gerät länger hält.

Vorbereitung spart Strom und Platz im Staubsaugerbeutel

  • Schaffen Sie Platz! Wenn Sie Sachen auf dem Boden erst wegräumen, wenn Sie schon den Staubsauger eingeschaltet haben, kostet es unnötig Strom.
  • Nach einem Hoppala ist Reis am Boden verteilt? Kehren Sie das Gröbste zuerst mit einem kleinen Besen zusammen. So bleibt mehr Platz im Staubsaugerbeutel.
  • Sie haben etwas verschüttet? Wischen Sie es vor dem Saugen auf, sonst kann es im Staubsaugerbeutel schimmeln.


So wird Staubsaugen "dufte"

Es muss ja gar nicht miefen! Mit einem dieser Tricks können Sie fiese Gerüche beseitigen:

  • Ein wenig Waschmittelpulver in den Staubsaugerbeutel geben.
  • Eine Küchenrolle mit einem ätherischen Öl beträufeln, in Fetzen zerreißen und aufsaugen.
  • Ein paar Tropfen Parfüm in den Filter geben.
  • Getrocknete Blüten aufsaugen.
  • Kaffeepulver aufsaugen.


Tipps für ein langes Staubsaugerleben

  • Ziehen Sie den Staubsauger nicht am Saugschlauch weiter. Besser ist es, den Staubsauger mit den Füßen zu schieben.
  • Regelmäßige Reinigung muss sein. Im Filter können sich mit der Zeit Keime einnisten. Die Bürste sollten Sie von langen Fasern, z.B. Haaren, befreien. Der Staubsaugerbeutel sollte spätestens nach drei Monaten getauscht werden.


Apropos! Wussten Sie, dass Staubsaugen früher reine Männersache war? Es lag am Gewicht des Geräts. Der erste Staubsauger von Siemens wog stolze 100 Kilogramm.