Zurich Versicherung Österreich
Die Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft (Zurich) hat zu Jahresbeginn eine gemanagte fondsgebundene Lebensversicherung aufgelegt. Diese bietet die Möglichkeit, am Aktienmarkt mit reduziertem Risiko zu partizipieren.

In Zeiten niedriger Zinsen und steigender Anforderungen an das Risikokapital zur Absicherung von Garantien sind innovative Produkte für die Vorsorge und Veranlagung gefragt. Gemeinsam mit dem Vermögensverwalter Deutsche Asset Management (DeAM) hat Zurich eine fondsgebundene Lebensversicherung entwickelt, die auf Basis eines wählbaren Ertrags-Risiko-Verhältnisses individuell gestaltet werden kann. Kurt Möller, Mitglied des Vorstandes und verantwortlich für Produktentwicklung und Versicherungstechnik bei Zurich erklärt: „Zur Absicherung des Lebensstandards in der Pension ist der Abschluss einer privaten Vorsorge empfehlenswert. Immer mehr Menschen suchen dafür angesichts der anhaltenden Niedrigzinsphase nach Versicherungslösungen, die – mit reduziertem Risiko – den Spielraum bieten, langfristig an den Entwicklungen der Aktienmärkte teilzunehmen, ohne dafür Spezialkenntnisse haben zu müssen.“

Anlage nach modernsten finanzmathematischen Gesichtspunkten

Das zugrundeliegende Fonds-Portfolio von Zurich Premium Invest wird von Investment-Profis der DeAM laufend kontrolliert, überprüft und bei Bedarf umgeschichtet. Das Anlagemodell basiert dabei auf einer modernen, dynamischen Wertsicherungsstrategie, die dem I-CPPI-Modell folgt. I-CPPI steht für „Individualised Constant Proportion Portfolio Insurance“ und besteht aus zwei Komponenten: Im Rahmen der Kapitalerhaltungskomponente wird in risikoärmere Anlageinstrumente, etwa Anleihefonds, investiert. Die Wertsteigerungskomponente wiederum zielt darauf ab, Ertragschancen, z.B. aus Aktien oder Aktienfonds, an den Kapitalmärkten zu nutzen. Das angestrebte Kapitalsicherungsniveau kann bei Vertragsabschluss zwischen 50 und 80 Prozent gewählt werden.

Kurt Möller: „Dank der Befreiung von der KESt, die aktuell 27,5 Prozent an lukrierten Gewinnen bei Wertpapieren beträgt, sind fondsgebundene Lebensversicherungen weiterhin eine attraktive Veranlagungsform und bringen gleichzeitig den Vorteil der Absicherung im Ablebensfall.“

Hohe Flexibilität entspricht den aktuellen Kundenbedürfnissen

Die Mindest-Versicherungsdauer beträgt bei laufender Prämie 15 Jahre. Bei der Prämienzahlungsdauer sind hingegen individuelle Regelungen möglich und sie kann zwischen fünf und 50 Jahren festgelegt werden. Auch die Höhe der Prämie ist je nach Kundenwunsch bestimmbar (Minimum: 35 Euro monatlich oder 420 Euro jährlich) und Entnahmen sind jederzeit möglich (Minimum: 500 Euro). Sollten es bestimmte Lebenssituationen erfordern, kann die Prämienzahlung über einen bestimmten Zeitraum ausgesetzt oder der Vertrag prämienfrei gestellt werden. Optional sind zusätzlich ein erhöhter Ablebensschutz oder Absicherungen im Falle von Unfallinvalidität, Berufsunfähigkeit oder Unfalltod abschließbar. Das angesparte Kapital wird am Laufzeitende kapitalertragssteuerfrei wahlweise als monatliche Rente oder als Einmalzahlung – in diesem Fall entfällt auch die Einkommenssteuer – ausbezahlt.

Zurich Premium Invest Junior: garantierte Prämienfortzahlung im Ablebensfall

Für die Absicherung der eigenen Kinder, Enkelkinder, Nichten und Neffen oder anderer Personen, für die man vorsorgen möchte, bietet Zurich Premium Invest Junior eine attraktive Absicherung: Zusätzlich zu den Produktmerkmalen von Zurich Premium Invest werden im Falle des Ablebens der versicherten Person die Prämien bis zum Laufzeitende von Zurich weiter bezahlt. Das Produkt kann unabhängig vom Alter der begünstigten Person abgeschlossen werden und ist somit auch eine interessante Alternative in anderen Konstellationen, etwa als Besicherung von endfälligen Darlehen.

Weiterführende Informationen sowie ein illustriertes Erklär-Video finden Sie hier.


Foto zum Herunterladen

Kurt Möller

Vorstandsmitglied und verantwortlich für Produktentwicklung und Underwriting bei Zurich Österreich
Download JPG, 13 MB

Weitere Informationen


Pressekontakt Zurich Österreich
Unternehmenskommunikation

+43 (0)1 50 125-1456

presse@at.zurich.com

www.zurich.at, www.zurich-connect.at

Zurich Insurance Group (Zurich) ist eine führende Mehrspartenversicherung, die Dienstleistungen für Kunden in globalen und lokalen Märkten erbringt. Mit rund 54.000 Mitarbeitenden bietet Zurich eine umfassende Palette von Produkten und Dienstleistungen im Sach- und Unfall- sowie im Lebensversicherungsbereich. Zu ihren Kunden gehören Einzelpersonen, kleine, mittlere und große Unternehmen sowie multinationale Konzerne in mehr als 210 Ländern und Gebieten. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz in Zürich, Schweiz, wo sie 1872 gegründet wurde. Die Holdinggesellschaft, die Zurich Insurance Group AG (ZURN), ist an der SIX Swiss Exchange kotiert und verfügt über ein Level I American Depositary Receipt Programm (ZURVY), das außerbörslich an der OTCQX gehandelt wird. Weitere Informationen über Zurich sind verfügbar unter www.zurich.com.

Die Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft in Österreich gehört zur weltweit tätigen Zurich Insurance Group und beschäftigt rund 1.200 Mitarbeitende. Die verrechneten direkten Bruttoprämieneinnahmen 2016 in der Schaden-Unfall-Versicherung betrugen 481 Mio. Euro, in der Lebensversicherung betrugen die verrechneten direkten Bruttoprämieneinnahmen 149 Mio. Euro. Zurich bietet innovative und erstklassige Lösungen zu Versicherungen, Vorsorge und Risikoanalyse aus einer Hand. Individuelle Kundenorientierung und hohe Beratungsqualität stehen dabei an erster Stelle. Die Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft tritt in Österreich unter den Markennamen Zurich und Zurich Connect auf.