Zurich Versicherung Österreich
Oktober 2017

Viele Eltern stellen sich täglich dieselbe Frage: „Was gebe ich meinem Kind heute in die Schule zu essen mit?“ Gesund soll es sein – und trotzdem von den Kids gemocht, abwechslungs- und vitaminreich, frisch, saisonal und vor allem rasch zuzubereiten.

Ab und zu ein Käsestangerl oder etwas Süßes vom Buffet ist ja in Ordnung, trotzdem sollte man darauf achten, dass dies nicht zur Gewohnheit wird und das Kind zur Genüge mit ausgewogener und vitaminhaltiger Nahrung versorgt ist.

Dass einem da schon einmal die Ideen ausgehen können, ist verständlich. Noch dazu sind viele Kinder äußerst wählerisch. Sie liebt Karotten, ihn könnte man damit jagen – oder umgekehrt. Liebe Eltern, ihr habt es nicht leicht! Um euch zu inspirieren und möglicher Eintönigkeit in den Jausendosen vorzubeugen, haben wir ein paar unkomplizierte Ideen gesammelt:

Rohkostkick

Rohkost in Brotdose

Der Dauerbrenner unter den gesunden Jausen – frisch, knackig und einfach lecker. Man nehme ein Vollkornbrot oder -weckerl und garniere dieses nach Belieben. Unser Vorschlag wäre eine dünne Schicht Margarine, Käse, Schinken, ein Salatblatt und Gurkenscheiben. Dazu dürfen Karotten-, Gurken- und Paprika-Sticks sowie Tomaten und Radieschen nicht fehlen.

Als gesunde Nachspeise empfehlen wir Weintrauben, Zwetschken oder Beeren – je nach Geschmack und Saison. Übrigens: Achten Sie immer auf die Herkunft und das Bio-Siegel!

Morgenmuffel

Bananenbrot frisch gebacken

Um auch als Langschläfer energiegeladen in den Tag starten zu können, eignet sich das Bananenbrot. Dieses ist leicht gemacht und obendrein vegan. Was man dafür braucht: eine Kastenform, reife Bananen, Sonnenblumen- oder Kokosöl, Dinkel-Vollkornmehl, Backpulver, Walnüsse, Zimt und je nach Rezept etwas Mandelmilch oder Zucker. Es ist die perfekte Jause für zwischendurch und sollte etwas übrig bleiben, schmeckt es auch am nächsten Tag noch hervorragend! Um die Jause mit frischen Vitaminen abzurunden, lässt es sich ideal mit Apfel- und Birnenspalten ergänzen.

Durchstarter | Durchstarterin

Quinoasalat

Für einen langen Tag empfehlen wir den Nudelsalat! Auch hier gibt es viel Spielraum für die eigenen Vorlieben! Eine beliebte Kombination sind Vollkornspiralen gemischt mit Mozzarella, Tomaten, Gurken, Mais, Paprika und Basilikum, abgeschmeckt mit Balsamicoessig, Olivenöl, Salz und Pfeffer.

Statt der Teigwaren kann man aber auch Couscous, Hirse oder Quinoa verwenden und die Speise mit Schafkäse und Kichererbsen abändern. Unser Nachspeisentipp dazu: Melonen-Mango-Salat!

Naschkatze | Naschkater

Overnigth oats

Genau das Richtige für all jene, die auf die süße Versuchung nicht ganz verzichten möchten und es doch tun (ohne es zu merken), sind die Overnight Oats. Ein gesundes Müsli aus Hafer- oder Buchweizenflocken, Chia-Samen, gepufftem Amaranth oder auch gekochter Hirse bzw. Quinoa, das man schon am Vorabend vorbereiten kann. Die Zutaten lassen sich mischen, schichten oder einzeln verwenden. Wichtig ist, dass man sie gut mit Joghurt, Butter- oder veganer Milch verrührt und gleichmäßig abdeckt. Ergänzen lässt sich das Müsli mit unterschiedlichstem Obst, Kokosflocken, Schokoladechips, Nüssen, Honig oder Agavendicksaft und vielem mehr. Seien Sie kreativ!



Das A & O einer gesunden Jause ist die Abwechslung – nicht nur weil Kindern schnell langweilig wird, sondern auch weil eine ausgewogene Ernährung mit verschiedenen Vitaminen und Nährstoffen essentiell für die Gesundheit ist. Zudem brauchen Kinder Energie, um in der Schule konzentriert und aufmerksam am Unterricht teilnehmen zu können.


PS: Es lebe die Jausendose! Bitte verzichten Sie auf Plastikmüll oder Alufolie, wenn es mit einer Jausendose doch so leicht geht, die Umwelt zu schonen!

PPS: An die von den Eltern liebevoll zubereitete Jause erinnern sich viele auch Jahre später noch. Mit dem Wissen macht man sie gleich noch lieber, oder?

Weitere Themen unseres Newsletters: