Sicherheitstipps


Unfälle im Haushalt vermeiden

In den kommenden Wochen werden wir weiterhin viel Zeit zu Hause verbringen.
Job, Familie und Haushalt unter einen Hut zu bringen, ist nicht immer leicht.
Die Sicherheit der Familie muss dabei immer gewährleistet sein.

    Wussten Sie, dass …
  • … die meisten Unfälle in den eigenen vier Wänden passieren?
  • … ca. 50% aller Kinderunfälle zu Hause passieren, also dort, wo Eltern sehr gut eingreifen können?
  • … rund 40% der Kinderunfälle mit einfachen Maßnahmen vermieden werden könnten?

Aus diesem Grund ist es Zurich als Familienversicherer wichtig, Sie und Ihre Familie vor Unfällen zu schützen.
Deshalb haben wir Ihnen Tipps zusammengestellt, wie Sie Unfälle im Haushalt vermeiden und vorbeugende Maßnahmen ergreifen können.


Die wichtigsten Gefahrenquellen

Geöffnete Fenster im Auge behalten
Lassen Sie Kinder in Räumen mit geöffneten Fenstern niemals unbeaufsichtigt! Dasselbe gilt für Balkone.

Kabel verstauen
Gerade im Homeoffice können Kabel von Headsets, Laptops und Ladegeräten schnell zu kleinen Stolperfallen werden. Sorgen Sie für einen stolperfreien Arbeitsplatz zu Hause.

Nasse Böden vermeiden
Nach der morgendlichen Dusche nicht mit nassen Füßen zum Arbeitsplatz oder zu den Kindern eilen. So vermeiden Sie Rutschgefahr für die ganze Familie.

Prioritäten setzen
Unaufmerksamkeit und Ablenkung sind häufige Unfallursachen. Setzen Sie Prioritäten und erledigen Sie nicht alles auf einmal. Kochen, Telefonieren, Staubsaugen, Wegräumen und mit Kindern spielen… machen Sie bitte nicht alles gleichzeitig.

Putzmittel & Co verstauen
Verstauen Sie potentiell gefährliche Substanzen wie z.B. Putzmittel, Medikamente und Kosmetika außerhalb der Reichweite von Kindern.

Spielsachen wegräumen
Spielsachen immer gleich wegräumen. So vermeiden Sie Stolperfallen uns schützen sich vor spitzen oder scharfkantigen Kleinteilen.

Kerzen ausblasen
Auch während der Quarantäne ist Romantik wichtig. Aber denken Sie immer daran, die Kerzen auszublasen, wenn Sie das Zimmer verlassen.

Beim Herd bleiben
Fettbrände sind die häufigste Brandursache. Den Herd niemals unbeaufsichtigt lassen, wenn Sie kochen.


Und so beugen Sie vor, wenn doch etwas passiert

  • Erste-Hilfe-Kasten jederzeit griffbereit halten
  • Feuerlöschdecke in der Küche aufbewahren
  • Notfallnummern einspeichern oder auf die Pinnwand hängen


Top Tipps von unserem Partner „Große schützen Kleine“ zum Downloaden

In Kooperation mit „Große schützen Kleine“ haben wir die wichtigsten Tipps rund um das Thema Kindersicherheit für Ihr Zuhause ausgearbeitet.


Große schützen Kleine

Weitere Tipps zur Kindersicherheit: https://grosse-schuetzen-kleine.at/gsk/sicherheitstipps/