Zurich Versicherung Österreich

Gönnen Sie sich eine stimmungsvolle Auszeit!

September 2017
Vielleicht möchten Sie ein paar überflüssige Kilos loswerden und gleichzeitig Ihre Fitness verbessern. Oder Sie schätzen einfach den Aufenthalt in der freien Natur und die entschleunigte Form der Fortbewegung auf Schusters Rappen. Wir sprechen von Wandern. Von Weitwandern. Sie müssen sich aber jetzt nicht gleich eine lange Auszeit nehmen und sich nach Spanien auf den Jakobsweg begeben. Haben Sie gewusst, dass es in Österreich mehr als 100 regionale und überregionale Weitwanderwege gibt? Manche von ihnen sind auch Teil eines europäischen Fernwanderweges.

Nord-Süd-Weitwanderweg

Er ist der älteste der 10 großen österreichischen Weitwanderwege und besteht schon seit 1970. Ausgangspunkt ist der Nebelstein im Waldviertel, Ziel ist Eibiswald in der Steiermark. Er ist 520 km lang und kann als Familienwanderweg bezeichnet werden. Nur an einigen Stellen rund um den Hochschwab und den Reichstein sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Tiroler Adlerweg

All jenen, denen ebene Strecken zu langweilig sind, ist dieser Hauptwanderweg durch Tirol zu empfehlen, denn bei den zahlreichen Anstiegen kann man seine Kondition unter Beweis stellen. Der Wegverlauf gleicht auf der Karte dem Tiroler Wappentier und die Wege sind auch mit einem Adlersymbol gekennzeichnet. Einsame, liebliche Gegenden und schroffe Bergwelten wechseln einander ab.

Wiener Alpenbogenweg

Der ca. 300 km lange Weg beginnt in der Buckligen Welt und endet im Wiener Neustädter Becken. Er führt über das Wechselgebirge, den Semmering und die Wiener Hausberge Rax und Schneeberg. Dank seiner guten Beschilderung kann man überall einsteigen und auch in kleinen Etappen die Schönheit der Wiener Alpen genießen.

Salzburger Almenweg

Auf dem 350 km langen Weg durch die Pongauer Bergwelt wandert man über 120 Almen. Verhungern wird man dabei nicht, denn überall gibt es köstliche Spezialitäten – frische Milch, Käse, Topfen, Joghurt, Brot, Speck oder ein Verdauungsschnapserl.

Weg des Buches

Auf 529 km kann man den Spuren der Bücherschmuggler und Geheimprotestanten folgen. Der Weg beginnt an der bayerischen Grenze in Schärding und führt über das Salzkammergut, den Dachstein, über die Steiermark und die Kärntner Nockberge bis an die slowenische Grenze.

Welterbesteig Wachau

Sobald Sie das Wort „Welt¦erbe¦steig“ richtig zerlegt haben, wissen Sie auch schon, was Sie erwartet: ein Weg zu den schönsten Stellen und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Wachau. Der Rundwanderweg wurde 2010 eröffnet, gehört also zu den jüngeren unter den Weitwanderwegen. Er beginnt und endet in Krems und ist 180 km lang. Auf dem Weg überquert man zwei Mal die Donau, bei Melk und Stein.

Beim Wandern gibt es kein schlechtes Wetter ...

... nur schlechte Ausrüstung. Achten Sie daher auf die richtige (wasserfeste) Ausrüstung, einen vollen Handyakku und natürlich den richtigen Versicherungsschutz. Die Unfallversicherung von Zurich bewahrt Sie vor Bergungskosten, da die Hubschrauberbergung nach Sport- und Freizeitunfällen in Österreich und in den Nachbarstaaten bis zu 10.000 Euro mitversichert ist.

Disclaimer und Quellenangabe

Der Artikel auf dieser Seite ist unserem Newsletter entnommen. Bitte beachten Sie die entsprechende Datumsangabe. Die enthaltenen Informationen sind unter Umständen nicht mehr korrekt. Die Inhalte stammen von folgenden Seiten: Alpenverein, Weitwanderwege.com, Wikipedia.

Weitere Themen unseres Newsletters: