Zurich Versicherung Österreich
Damit Sie eine Vorstellung davon haben, in welchen Fällen Ihnen eine Rechtsschutzversicherung helfen kann.

Fahrzeug-Rechtsschutz (Schadenersatz, Straf, Führerschein)

Schadenersatz-Rechtsschutz

  • Das Fahrzeug der Versicherungsnehmerin wurde von einem ausländischen Fahrzeug schwer beschädigt. Um die Schadenersatz-
    ansprüche durchzusetzen, musste ein Rechtsanwalt beauftragt werden.
  • Der Versicherungsnehmer war im Ausland in einen Verkehrsunfall verwickelt. Den entstandenen Sachschaden hat er nach einem langwierigen Prozess, in dem ihn ein aus unserem Auslands-
    empfehlungsbrief beauftragter deutschsprachiger Rechtsanwalt vertreten hat, ersetzt bekommen.

Straf-Rechtsschutz

  • Nach einem Verkehrsunfall im Ausland, bei dem mehrere Personen verletzt wurden, wurde das Fahrzeug des Versicherungsnehmers beschlagnahmt und der Reisepass eingezogen. Um die Heimreise des Versicherungsnehmers und dessen Familie zu ermöglichen, erlegte der Rechtsschutz-Versicherer eine Strafkaution in der Höhe von 20.000 Euro. Die Kosten des im Ausland beauftragten Rechtsanwalts, der den Versicherungsnehmer im Strafverfahren verteidigte, übernahm der Rechtsschutz-Versicherer.
  • Eine Strafverfügung der Polizei, in der ein Schnellfahrdelikt in Graz behauptet wurde, obwohl sich die Familie mit dem PKW zu diesem Zeitpunkt in Griechenland befunden hat, wurde zugestellt. Die beauftragte Rechtsanwältin konnte die Einstellung erwirken.

Führerschein-Rechtsschutz

  • Der Versicherungsnehmerin wurde nach einem Verkehrsunfall der Führerschein mit der Begründung vorläufig abgenommen, dass sie auf Grund ihres Erregungszustandes vorübergehend nicht fähig wäre, ein Fahrzeug zu lenken. Obwohl andere Gründe nicht vorlagen, wurde ein Führerscheinentziehungsverfahren eingeleitet. Dank dem beauftragten Rechtsanwalt wurde das Verfahren eingestellt und der Führerschein wieder ausgefolgt.
  • Nach dem vierten Verkehrsunfall wurde dem Versicherungsnehmer der Führerschein entzogen, obwohl ihn als Lenker an diesem Unfall keine Schuld traf. Der beauftragte Rechtsanwalt hat die sofortige Ausfolgung des Führerscheins erreicht.

Fahrzeug-Vertrags-Rechtsschutz

  • Das fabriksneu erworbene Fahrzeug des Versicherungsnehmers wurde bereits mehrmals erfolglos repariert, der Händler weigerte sich jedoch, das Fahrzeug, das offensichtlich wesentliche unbehebbare Mängel hatte, zurückzunehmen, sodass geklagt werden musste.
  • Der in einer bewachten Tiefgarage abgestellte PKW der Versicherungs-
    nehmerin wurde von unbekannten Tätern schwer beschädigt. Da das Garagierungsunternehmen freiwillig keine Leistung erbringen wollte, musste der Schaden gerichtlich geltend gemacht werden.

Lenker-Rechtsschutz

Schadenersatz-Rechtsschutz

  • Der Versicherungsnehmer wurde als Lenker des PKWs seines Bekannten bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Die Verdienstentgangs- und Schmerzensgeldansprüche mussten gerichtlich durchgesetzt werden.

Straf-Rechtsschutz

  • Während eines Ausland-Urlaubs war der Versicherungsnehmer mit einem Mietwagen an einem Verkehrsunfall beteiligt. Da Personen-
    schaden entstand, musste sich der Versicherungsnehmer strafrechtlich verantworten. Zu seiner Verteidigung hat er einen Rechtsanwalt beauftragt.

Ermittlungsstraf-Rechtsschutz

  • Der Versicherungsnehmer fährt mit seinem Auto als zwischen zwei parkenden Autos ein Kind von 12 Jahren auf die Straße rennt. Ein Zusammenstoß ist für unseren Kunden unausweichlich. Da das Kind schwer verletzt wurde, werden sofort die strafrechtlichen Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Unser Kunde kann dank des neuen Ermittlungsstrafrechtes anwaltlich vertreten zur polizeilichen Einvernahme gehen. Die Ermittlungen werden eingestellt, da unseren Kunden nichts vorzuwerfen ist. Kosten zwischen 250 Euro und 3.600 Euro.