Zurich Versicherung Österreich
Betriebliche Altersvorsorge. Was verbirgt sich hinter diesem sperrigen Begriff? Eine tolle Möglichkeit, wie Sie im wahrsten Sinne des Wortes mehr aus Ihrem Geld machen können. Sie zahlen nämlich keine Lohnsteuer und das ganz legal! Verschenken Sie kein Geld und gestalten Sie einen Teil Ihrer Pensionsvorsorge über Ihren Arbeitgeber. Steuer sparend und Gewinn bringend – durch eine staatliche Förderung im Rahmen der steuerfreien Zukunftssicherung gemäß §3 Z15a EStG.
Betriebliche Altersvorsorge

Die Vorteile einer Betrieblichen Altersvorsorge

  • Sie sind sofort versichert

  • Ergänzen Sie Ihre gesetzliche Pension

  • Sorgen Sie absolut steuerfrei vor

  • Auch privat nutzbar

  • Höhere Rendite

So funktioniert´s

Das Gesetz sieht vor, dass monatlich bis zu 25 Euro des Gehalts steuerfrei bleiben, wenn der Arbeitgeber diesen Betrag direkt in eine Zukunftsvorsorge für die Arbeitnehmerin/den Arbeitnehmer einzahlt. Diese Steuerbefreiung können Sie auf Basis einer Bezugsumwandlung in Anspruch nehmen. Sie vereinbaren mit Ihrem Arbeitgeber, dass monatlich 25 Euro Ihres Bruttogehalts vor der Lohnsteuerberechnung direkt an die Zurich Versicherung überwiesen werden. Ihr Vorteil: Es werden monatlich 25 Euro angespart, obwohl Sie – je nach Steuerprogression – dafür nur 12,50 bis 15,87 Euro aufwenden. Die Differenz übernimmt der Staat in Form einer Lohnsteuerbefreiung.



Was Sie zusätzlich genießen

  • Flexibilität bei der Auszahlung: Sie entscheiden, ob bei Pensionsantritt das angesparte Geld auf einmal oder als monatliche Rente ausbezahlt werden soll.
  • Erhöhung des Vertrages: Der Steuervorteil ist auf 25 Euro pro Monat beschränkt. Sie können jedoch zu den gleichen Topkonditionen Eigenleistungen erbringen und damit Ihre private Vorsorge optimieren.
  • Sicherung der Ansprüche: Alle Ansprüche sind zu Gunsten der Arbeitnehmerin/des Arbeitnehmers gesichert (Erleben, Ableben und bei Ausscheiden aus dem Dienstverhältnis) und gehen somit nicht verloren.

Rechenbeispiel Gehaltserhöhung

Die untenstehende Tabelle zeigt die Unterschiede zwischen einer Gehaltserhöhung und der Investition in eine Firmenpension. Der Aufwand seitens des Arbeitgebers ist in beiden Fällen gleich hoch (jeweils 2.000 Euro pro Jahr). Jedoch für den Arbeitnehmer bzw. die Arbeitnehmerin ergeben sich bei Pensionsantritt erhebliche Unterschiede. Durch die Zahlungen an die Pensionskasse erhält der Arbeitnehmer bzw. die Arbeitnehmerin bei Pensionsantritt in etwa die doppelte Jahresbrutto- pension.

Der Vergleich macht Sie sicher:

Zur Berechnung des Beispiels wurde ein 30-jähriger Angestellter herangezogen, der mit 65 Jahren die Pension antritt. Das angenommene Monatsgehalt beträgt 2.400 Euro, 14 x pro Jahr.


Gehaltserhöhung im Vergleich zur Pensionskassen-Vorsorge

Gehaltserhöhung im Vergleich zur Pensionskassen-Vorsorge
*) Zahlenangaben sind Hochrechnungsergebnisse auf Basis der im Geschäftsplan getroffenen Annahmen. Die Werte sind unverbindlich und können Änderungen unterliegen. Stand 01/2016.
**) enthält 60% Hinterbliebenenübergang

Ihre Vorteile

Die Vorteile einer Betrieblichen Altersvorsorge

  • Sie sind sofort versichert: Sie als ArbeitnehmerIn sind sofort versichert, Versicherungsschutz inklusive.

  • Ergänzen Sie Ihre gesetzliche Pension: Eine höhere Pension im Alter hilft Ihnen Ihren Lebensstandard zu erhalten.

  • Sorgen Sie absolut steuerfrei vor: Eine Gehaltserhöhung, für die weder Einkommensteuer noch Sozialversicherungsbeiträge zu zahlen sind.

  • Auch privat nutzbar: Wenn Sie das Unternehmen verlassen, können Sie Ihre Vorsorge mitnehmen und privat weiterführen.

  • Höhere Rendite: Durch die "Veranlagung vor Steuern" stehen mehr Gelder zum Ansparen der Firmenpension zur Verfügung.



Unser Tipp

Durch weitere Zusatzbausteine erhöhen Sie Ihre Sicherheit. So können mit dem Flex Invest sowohl ein Unfallschutz als auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung ideal kombiniert werden. Und nicht zu vergessen: Zurich Flex Invest kann auch als betriebliche Altersvorsorge perfekt eingesetzt werden!